Startseite > Rezepte > Pilzrisotto
print

Pilzrisotto

Fein-würzig und schön sämig – so lieben wir Risotto!

Risotto mal anders: Ganz ohne Topf und ohne viel Rühren gelingt dieses Risotto einfach mit dem Toppits® Bratschlauch im Backofen. Und die Pilze? Kommen einfach mit aufs Blech.

Zutaten

Für 2 Portionen
350  g Pilze (z.B. Kräuterseitlinge und Champignons)
2  EL Olivenöl
½  TL Salz
   Pfeffer
5  Zweige Thymian
1  Stange Lauch
150  g Risottoreis
500  ml Gemüsebrühe
25  g Parmesan
½  Bund Petersilie
25  g Butter
Zubereitung
15 Min + 20 Min Backzeit
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 220 °C (Umluft 200 °C) vorheizen. 350 g Pilze putzen, größere halbieren und in eine Schüssel geben. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Zweigen abzupfen. 2 EL Olivenöl, 1/2 TL Salz, etwas Pfeffer und die abgezupften Thymianblättchen zu den Pilzen geben und verrühren. 1 Stange Lauch putzen und in feine Ringe schneiden.

Schritt 2

150 g Risottoreis, Lauchringe (ein paar Ringe für die Deko übrig lassen) und 500 ml Gemüsebrühe in den Toppits® Bratschlauch geben. Backblech mit Toppits® Backpapier auslegen, die Hälfte des Bleches mit den Pilzen belegen. Den Risotto-Bratschlauch danebenlegen. Beides auf mittlerer Stufe ca. 20 Minuten backen.

Schritt 3

Inzwischen 25 g Parmesan fein reiben. Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blätter von den Petersilienstielen abzupfen und fein hacken.

Schritt 4

Backblech aus dem Ofen nehmen. Risottoschlauch öffnen. 25 g Butter und den geriebenen Parmesan hinzufügen und unterrühren. Das Risotto auf Teller verteilen, die Pilze darübergeben. Das Pilzrisotto mit der gehackten Petersilie und den übrigen Lauchringen bestreuen.

Das Beste für Reste:

Reste vom Risotto können einfach im Bratschlauch im Kühlschrank aufbewahrt werden. Bei Bedarf mit etwas Brühe aufgießen, diese einkneten und das Risotto im Ofen bei gleicher Temperatur aufwärmen. Bleibt die Hälfte des Risottos übrig, werden ca. 250 ml Brühe benötigt.

Alternativ die Risottoreste in einen passenden Topf geben und kühl stellen. Vor dem Aufwärmen ebenfalls die Brühe unterrühren.

Das aufgewärmte Risotto mit Parmesan bestreuen.

Verwandte Rezepte

Perfekter Start in den Tag

Die Kürbissuppe ist das DAS Herbstgericht schlechthin. Mit ein paar kleinen Tricks peppst du sie mit übrig gebliebenen Toppings auf und zauberst ein köstliches Gericht für kalte Tage.

Ein Spieß für dich, ein Spieß für mich ... und alle spießen einfach auf, was sie mögen.