Startseite > Tips & Tricks > Genieße Johannisbeeren das ganze Jahr über: So frierst du sie richtig ein
print

Genieße Johannisbeeren das ganze Jahr über: So frierst du sie richtig ein

Johannisbeeren sind eigentlich Sommerfrüchte – wenn du sie einfrierst, kannst du sie lange frisch halten und jederzeit naschen.

Klein, rund und beliebt – das sind unsere Lieblingsbeeren! Im Sommer als erfrischender Snack oder im Herbst zu leckeren Kuchen verarbeitet, dürfen sie zu keiner Saison in unseren Küchen fehlen. Nur leider wachsen sie nicht auch das ganze Jahr über. Johannisbeeren sind da natürlich keine Ausnahme. Allerdings: Hast du schon einmal darüber nachgedacht, sie einfach einzufrieren? So musst du den Überschuss nicht wegwerfen und kannst mit den Beeren ganzjährig backen und kochen.

13. Juni 2022, 09:22 Uhr

Friere Johannisbeeren richtig ein

Vorab die gute Nachricht: Johannisbeeren lassen sich wunderbar einfrieren. Durch die Lagerung in der Gefriertruhe verlieren sie weder an Geschmack noch an Qualität. Mit wenigen Schritten und der richtigen Reihenfolge kannst du deine Lieblingsbeeren im Handumdrehen für das Einfrieren im Toppits® SafeLoc Ruck-Zuck Beutel vorbereiten:

 

  1. Wasche die Johannisbeeren noch am Stiel vorsichtig unter kaltem Wasser ab. So entfernst du Blätter, Insekten und andere Verschmutzungen. Lege die Johannisbeeren auf einem Geschirrtuch aus, sodass sie trocknen können.
  2. Entferne erst dann die roten Beeren vorsichtig vom Stängel. Das machst du am besten, indem du den Stängel mit zwei Fingern festhältst und die Beeren mit der anderen Hand dann vorsichtig nach unten streifst. Sei behutsam, damit du sie nicht zerdrückst.
  3. Teile deine Beeren nun in die gewünschten Portionen auf. Orientiere dich dabei z.B. an Rezepten, die du immer wieder zubereitest und für die du die Beeren benötigst. Die entsprechenden Mengen füllst du dann in die Toppits® SafeLoc Ruck-Zuck Beutel Wichtig ist dabei, dass du so gut wie möglich versuchst, die Luft aus dem Beutel zu drücken.
  4. Staple mehrere vorportionierte Beutel im Gefrierschrank und halte die Beeren dort bis zu einem Jahr lang frisch. So hast du zu jeder Jahreszeit einen Vorrat an Johannisbeeren zur Hand!

Beerengenuss Winter wie Sommer

Früchte einzufrieren ist eine sinnvolle Maßnahme gegen Lebensmittelverschwendung – besonders, wenn die Frucht so vielseitig ist wie die Johannisbeere. Jetzt im Sommer wirst du wahrscheinlich eher einen frischen Sommerkuchen oder einen köstlichen Smoothie mit den Beeren zubereiten. Aber hast du auch schon einmal an die Zubereitung von Marmelade oder Sirup gedacht? Gerade das Kochen des süßen Brotaufstrichs ist eine schöne Beschäftigung für die kälteren Tage des Jahres. Und das ist überhaupt kein Problem, denn: Eingefroren halten die Beeren ganze 12 Monate!

Du möchtest gerne auch andere Lebensmittel einfrieren, weißt aber nicht genau wie? Schau dir hier an was du bei Blattspinat und frischer Hefe beachten solltest.

Vorgeschlagene Produkte

Das könnte dich auch interessieren

Wie du mit dem Toppits® Doppelverschluss-Gefrierbeutel und der Toppits® Foodsaver App Kräuter einfrierst.

Selbst gebackene Semmerl und frisches Brot ohne lange Gehzeit – dem Gefrierfach sei Dank

Paprika ist nicht nur hübsch anzuschauen, sondern schmeckt auch einfach lecker. Wie gut, dass sich das bunte Gemüse ganz einfach einfrieren lässt und wir so immer einen Paprika-Vorrat im Haus haben können.