Startseite > Rezepte > Nussecken mit gerösteten Mandeln und Marillenmarmelade
print

Nussecken mit gerösteten Mandeln und Marillenmarmelade

Wir lieben Nussecken! Sie sind die perfekte Kombination aus nussigem Knack und fruchtiger Zartheit – für dieses Rezept verwenden wir geröstete Mandeln als Basis und toppen sie mit Marillenmarmelade und Schokoladenglasur.

Suchst du nach einer köstlichen Weihnachtsleckerei, die du ganz einfach zu Hause selbst backen kannst? Dann probiere unbedingt diese unwiderstehlichen Nussecken aus und versüße dir und deinen Liebsten damit die Vorweihnachtszeit! Dieses Rezept für unseren Liebling unter den Weihnachtskeksen ist nicht nur einfach, sondern auch schnell zubereitet und erfordert nur wenige Zutaten, die du wahrscheinlich bereits in deiner Küche hast. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingen dir die Nussecken mit feiner Marillenmarmelade und Schokoglasur garantiert –also unbedingt Nachbacken!

Zutaten

Für 60 Portionen
   Für den Teig:
300  g Mehl
140  g Puderzucker
140  g kalte Butter
2   Eier (Größe M)
3  EL Marillenmarmelade
   Für die Glasur:
125  g Butter
50  g Honig
220  g Zucker
200  g gehackte Mandeln
200  g gehobelte Mandeln
150  g Schokoglasur
Zubereitung
45 Minuten
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

Schritt 1

Um den Mürbteig zuzubereiten, gib das Mehl, den Puderzucker und die Butter in eine große Schüssel und knete die Zutaten mit deinen Händen bis ein krümeliger Teig entsteht. Gib dann die Eier hinzu und vermische alles miteinander. Wickel den Teig in Frischhaltefolie ein und stelle ihn für etwa 60 Minuten kalt. Rolle den Mürbeteig auf einem Toppits® Backpapier zu einem Rechteck mit den Maßen 40 x 60 cm aus – ganz ohne Rutschen oder Aufrollen!

Schritt 2

Lege dann das Backpapier auf ein Blech und stich die Teigplatte mehrmals mit einer Gabel ein. Verteile die Marmelade darauf und bestreiche die gesamte Fläche damit.

Schritt 3

Mische in einem kleinen Topf Butter, Honig und Zucker und lasse die Zutaten auf mittlerer Hitze für 5 Minuten aufkochen. Gib die gehackten und die gehobelten Mandeln hinzu und lasse die Mischung unter gelegentlichem Rühren weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

Schritt 4

Verteile dann die Mandelmasse auf dem Mürbteig und backe sie für 20 Minuten bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad) im Ofen. Die Mandelecken sind fertig, wenn sie eine goldbraune Farbe haben. Lasse sie für mindestens 3 Stunden auskühlen, am besten jedoch über Nacht.

Nussecken schneiden

Schritt 5

Portioniere die Teigplatte mit einem Messer in 10 längliche Streifen und schneide aus ihnen kleine Quadrate. Teile jedes Quadrat diagonal noch einmal, so erhältst du die typische Nusseckenform.

Schritt 6

Schmelze die Schokoglasur und tunke jeweils eine Seite der Mandelecken darin ein. Lasse die Mandelecken auf einem Toppits® Backpapier abkühlen.

Tipp

Wenn ihr etwas weniger Schokolade verwenden möchtet und gleichzeitig Zeit sparen wollt, könnt ihr die Glasur auch mit einer Gabel oder einem Löffel über die Nussecken verteilen. Einfach die Schokolade schmelzen, das Besteck eintunken und mit einer lockeren, gleichmäßigen Bewegung über das Blech schwenken. Die Schokolade trocknen lassen und erst dann mit einem Messer die Nussecken in einzelne Portionen schneiden. So hat jedes Stück sein ganz individuelles Schoko-Muster und es reichen auch nur wenige Mengen übriger Schokoladenreste für die Dekoration aus.

Nun hast du Lust auf Kekse backen bekommen? Auf unserer Website findest du viele weitere Weihnachtsrezepte, die sich perfekt für die Feiertage eignen. Probiere doch mal diesen Zuckerguss aus Rote Beete- und Matcha-Resten oder das Rezept für Spekulatius, den Klassiker unter den Weihnachtskeksen. Und für den unwahrscheinlichen Fall, dass dir etwas von deinen Keksen übrigbleibt, kannst du ein fruchtiges Schichtdessert daraus zaubern.

Verwandte Rezepte

Oster-Cupcakes 21.03.2023

Dir fehlt ein Rezept für ein Ostergebäck? Oder du brauchst ein Mitbringsel zum Osterbrunch? Kein Problem! Unsere Oster-Cupcakes sind schnell gebacken und machen – in selbstgemachten Backpapier-Förmchen – eine gute Figur auf dem Ostertisch.

Ein Muss für heiße Sommertage: Zitroneneis frisch zubereitet. Die wohl coolste Art der Restverwertung!

Rote Beete Brot 15.10.2019

So farbenfroh auf dem Tisch und mit feiner Würze perfekt für Käse und Co.