Startseite > Tips & Tricks > Milch verwenden anstatt verschwenden – mit diesen Tipps
print

Milch verwenden anstatt verschwenden – mit diesen Tipps

Mit diesen drei Tipps für übrig gebliebene oder bald ablaufende Milch landet kein Schluck der kostbaren Flüssigkeit mehr im Abfluss!

Milch ist ein Lebensmittel, von dem wir gerne einmal zu viel kaufen oder es im Kühlschrank vergessen, wenn es nicht gerade täglich den Weg in unsere Kaffeetasse findet. Passiert dir dann auch ab und zu, dass du einen Blick auf die Packung wirfst und merkst: „Oje, die läuft bald ab!“. Das kennen wir. Deshalb haben wir drei Tipps und Tricks für dich, mit denen du das verhindern und die Milch noch verwerten kannst. Ein kleiner Sneakpeak: Reispudding, Bechamel Sauce und „Milchwürfel“ spielen dabei essentielle Rollen.

22. Februar 2022, 11:31 Uhr

Tipp Nr. 1: Große Portionen Milch zu Reispudding verarbeiten

In deinem Kühlschrank steht noch eine ganze Packung Milch, die bald ablaufen wird und du hast dafür keine Verwendung? Friere die übrige Milch einfach in einem SafeLoc® Ruck-Zuck Beutel 1L ein und zaubere dir später nach Lust und Laune einen cremigen Reispudding – der schmeckt als Dessert gut oder als Snack für Zwischendurch. So geht‘s:

  1. Vermische 2 EL Milch mit 25 g Speisestärke und 2 EL Zucker in einer kleinen Schüssel.
  2. Den Rest der Milch vermischst du mit 300 ml Wasser und einer Prise Salz in einem großen Topf und erhitzt sie.
  3. Dann gibst du 250 g Rundkornreis in den Topf und lässt das Ganze bei mittlerer Hitze 35 bis 40 Minuten quellen. Rühren nicht vergessen!
  4. Nach ca. 30 Minuten gibst du dann den Milch-Stärke-Mix und 100 ml Schlag dazu und lässt den Reispudding aufkochen.

Tipp Nr. 2: Aus einer mittel-großen Portion Milch Bechamel Sauce zaubern

Wenn du noch eine angebrochene Packung Milch übrig hast, schnapp dir einen SafeLoc® Ruck-Zuck Beutel 1L und friere die Reste für die nächste Sonntagsschlemmerei ein: Denn die Milchreste lassen sich super für eine Bechamel Sauce verwenden. Die schmeckt nicht nur in der Lasagne gut, sondern auch in den verschiedensten anderen Aufläufen und Gratins.

  1. 2 EL Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen lassen, bevor du 2 EL Mehl darüber stäubst. Lasse das ganze 2 bis 3 Minuten anschwitzen.
  2. Rühre jetzt mit dem Schneebesen nach und nach 250 ml Milch in den Topf.
  3. Einmal aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Zaubere Reispudding aus Milch-Leftovers.

Tipp Nr. 3: Kleine Portionen Milch in milchige Eiswürfel verwandeln

Unser Tipp für kleinere Portionen übrig gebliebene Milch: Fülle die Flüssigkeit in einen Toppits® Eiskugelbeutel. Auf diese Weise verwandelst du die Milch in perfekte kleine Würfel. Diese kannst du später nach Belieben in deinen heißen Kaffee geben und ihn damit verfeinern. An heißen Sommertagen eignen sich die Milch-Kugeln auch perfekt als eine erfrischende Option für deinen Eiskaffee!

Weitere clevere Ideen zum Aufbewahren deiner Lebensmittel, leckere Rezepte sowie Tipps GEGEN Lebensmittelverschwendung und FÜR Resteverwertung findest du hier.

Vorgeschlagene Produkte

Das könnte dich auch interessieren

Wie du Suppengrün mit dem Zipper® Allzweck-Beutel vorbereitest.

Richtig Einfrieren, länger genießen

Du hältst dich fit mit gesunden Säften, aber das Fruchtfleisch landet anschließend im Bio-Müll? Mit diesen einfachen Tipps kannst du die vitaminreichen Reste weiterverarbeiten.